Pappel
Pappel


Baumart: Pappel (am Beispiel der Schwarzpappel)

Farbe: Splint weiß, cremefarbig beige bis gelblich weiß, Kernholz grünlich-braun bis dunkelbraun (ähnlich Nussbaum)

Härte: weich

Charakteristika: weiches sehr leichtes schlichtes gleichmäßiges Holz

Kernholzbildung: ja, die Pappel hat echtes Kernholz (außer die Aspe=Zitterpappel-diese gehört zu den Splintholzbäumen)

Psychologische Entsprechung: Die Schwarzpappel steht für Frieden und passive Verteidigung. Sie steht für Sensibilität und innere Stärke, inneren Frieden und Beschaulichkeit. Im alten Griechenland war sie der Erdmutter geweiht und wurde gerne auf Friedhöfen eingesetzt, weil man glaubte, dass sie mit der Unterwelt in Verbindung steht. Sie lässt uns zur Ruhe kommen und Abstand gewinnen. Sie kann introvertierten Menschen helfen, sich geistig zu öffnen und ihre stagnierenden Lebensenergien auf Trab zu bringen. Sie gibt und unterstützt Impulse, sich zu erneuern.

Eigenschaften/Verwendung: Schnitzereien, Holzschuhe, Faserholz, Furniere, Holzwolle und Zellstoff sind häufige Pappel-Endprodukte. Der Pappel-Flaum kann auch als Isoliermaterial sowie für die Füllung von Decken und Kissen verwendet werden, Obstkörbe, Pilz- und Gemüsesteigen, Außenverkleidungen, Giebelverschalungen, Santärbereich (Prothesen etc.), Spanplatten, Zündhölzer, Käseverpackungen aus Holz, Zündhölzer, Schichtholz für gebogene Formteile, Eisenbahnoberbau, Sauna Bau, Füllholz im Containerbau, Spezialholzkohle, Zeichenbretter, Akkumulatoren Lamellen, Küchen- und Haushaltsgeräte, Rührstäbe, Zahnstocher, Schneeschaufeln, Hutformen, Schnitzholz, Inneneinlagen für Türen, Formpresserzeugnisse, Bauholz für gering beanspruchte Bauteile außen und innen, Stallböden (besonders in Nordamerika), Boxen in Reit- und Pferdeställen, Silobauten und imprägniert sogar für Brückenbeläge und Waggonbau. Auch als Tischplatten kann man es gut verwenden (vor allem Bäcker kneteten Ihren Teig oft auf Pappeltischplatten.

Wert/Verfügbarkeit: geringe Verfügbarkeit da kein gängiges wirtschaftlich genutztes Holz, geringer Wert im Standardhandel, es ist eher ein Spezialholz für spezielle Anwendungsbereiche

Schnittzeitpunkt in der Baumpflege:  im Sommer (von etwa Mai bis August), nach dem vollen Blattaustrieb

Abschottungsverhalten: mittel

Schnittausführung und Wundverschluss: nach aktuellem Leitfaden ZTV Baumpflege, vor Astring bis (soweit möglich) max. 10 cm Durchmesser, kein Wundverschluss (da wirkungslos).

Quellenangaben der Informationen:

  • Eigene/s Erfahrungen/Wissen und Unterlagen aus meinem Holzwirtschaftsstudium an der FH Rosenheim
  • Einheimische Nutzhölzer (Loseblattsammlung) Autoren D. Grosser und W. Teetz. CMA, Bonn-Herausgeber –Holzabsatzfonds-Bonn 1998
  • Buch Volker Drolshagen/Karin Hoffmann: Die Sprache der Bäume (1997)
  • Website https://www.everyday-feng-shui.de

Mobilsäge BW & Herrmann Massivholz

Zentrallager: 70771 Leinfelden/Hohenheimerstr.68 (Termin nach Vereinbarung!) / germany

Weitere Lager in Rottenburg und Nürnberg (Termin nach Vereinbarung!)

Ansprechpartner: Patrick Herrmann

Mobil:  +49 (0) 176 – 640 187 41

Fax:  +49 (0) 711 - 95 818 223

email: Ry4pISgHKiglLis0JiIgImolMGkjIg@nospam

   



Wir suchen laufend Rundholz
und Bäume > 60 cm Ø


Unsere Leistungen:

  • Lohnschnitt mit mobilem Ketten-Sägewerk
  • Massivholz-Spezialhandel
  • Baumfällungen (auch in Klettertechnik)
  • Baumpflege/Totholzentfernung
  • Tischplatten und Tische

 

Ausbildungen/Weiterbildungen:

Dipl. Holzbetriebswirt, ASBaum I, SKT A/B

empty